Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Training

 

 
Wie sieht ein Kickbox-Training aus?  

Jedes Training beginnt normalerweise mit einem ausführlichen Warm-up, welches verschiedenste Kraft-, Konditions- und Koordinationsübungen enthält. Danach wird gedehnt. Das Dehnen ist enorm wichtig im Kickboxen, da neben Kraft und Schnelligkeit auch eine gewisse Beweglichkeit erforderlich ist, um die Grundtechniken korrekt auszuführen. Weiter geht es dann mit dem speziellen Technik-Training welches ganz auf die Trainingsgruppe ausgerichtet wird. Zum Schluss wird bei den Fortgeschrittenen gekämpft, während Einsteiger in diesem Teil des Trainings die neuerlernten Techniken nochmals am Sandsack oder an Schlagkissen üben können. 

 

Basic Training

Den Neueinsteigern wird von Grund auf jede Technik langsam vorgeführt, so dass diese korrekt erlernt werden können. Bei unseren Neulingen geht es in der Regel ein paar Wochen bis sie das erste Mal am Sparring teilnehmen dürfen, da zuerst die Basics einigermassen beherrscht werden müssen. Dies wird unteranderem durch Partnerübungen, Sandsack- oder Pratzentraining geübt.

 

Light-Contact 

Im Light-Contact Training werden vordergründig die Techniken aus dem Leichtkontakt Kickboxen vermittelt. Diese sind grösstenteils einfach zu erlernen und werden durch verschiedenste Übungen an Schlagkissen, Sandsäcken, aber auch in der direkten Anwendung im Kampf geübt.

In diesem Training werden im Normalfall zwei Gruppen gebildet, welche einen Grossteil des Trainings separat absolvieren. Jede Gruppe wird von mindestens einem Trainer instruiert und kann somit von einem zielgerichten Work-Out profitieren.

 

Pointfighting 

Im Pointfight Training wird die schnellste und taktisch interessanteste Disziplin des Kickboxens trainiert.

Blitzschnelles Reaktionsvermögen sowie Schnellkraft werden in diesem Training vermittelt, um auf das hohe Tempo und die schnellen Geschwindigkeitswechsel, die fürs Pointfighting typisch sind, vorbereitet zu sein.

 

Wettkampf-Training

Im Wettkampf-Training werden grundsätzlich Techniken mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad trainiert (z.B. gedrehte oder gesprunge Techniken), aber auch die Anwendung der Techniken im Kampf werden genau einstudiert. Es besteht zu einem grossen Teil aus Sparring (Übungskämpfe). Beim Sparring werden die erlernten Techniken in einem sportlichen Rahmen trainiert und verbessert. Hierbei sind unsere Trainer sehr darauf bedacht, dass alles korrekt abläuft. Disziplin und Respekt vor unseren Trainingspartnern werden von uns sehr ernst genommen und gehören bei uns zur Tagesordnung.

 

Sparringsstunde

Jeden Freitag findet bei uns eine Sparringsstunde statt, in der zwei bis drei Instruktoren anwesend sind. In der Sparringsstunde können wettkampfinteressierte Mitglieder ihre Techniken in beaufsichtigten Übungskämpfen Trainieren. Auch neuere Mitglieder kommen in diesem Training voll auf ihre Kosten, denn durch die intensive Betreuung und Analyse durch die anwesenden Trainer kann vertieft auf Fragen und Unklarheiten eingegangen werden. 

Achtung: Die Teilnahme an der Sparringsstunde ist nur mit vorgängiger Anmeldung möglich!

 

 

 

Wir freuen uns, dich in einem unserer Trainings willkommen heissen zu dürfen!